english
francais
türkce

Der Vorstand

Am 14. Januar 2014 wurde für die DGfK-Sektion Karlsruhe, als resultat des vorzeitigen Ausscheidens von Frau Hannah Wille und Herrn Sebastian Dammert, ein neuer Vorstand und ein neuer Sektionssekretär gewählt. Wir möchten Frau Wille und Herrn Dammert für ihre gute Arbeit danken. Als neuer Vorstand und Sekretär wurden in der außerordentlichen Mitgliederversammlung Herr Florian Schwarz und Herr Andreas Gartner gewählt.

Sektionsleitung
M. Eng. Florian Schwarz

Geboren 1987 in Baden-Baden und aufgewachsen in Ettlingen begann ich nach erfolgreichem Abschluss der mittleren Reife meine Ausbildung zum technischen Kommunikationsassistenten, um im Anschluss mein Studium der Kartographie in Karlsruhe aufzunehmen. Bereits während des Studiums engagierte ich mich in diversen Gremien wie Fachschaft und Fakultätsrat. Seit Beginn meines Studiums habe ich an der Hochschule als Tutor, von 2012 bis 2013 dann als Lehrbeauftragter für Graphikprogramme gearbeitet. Seit Anfang 2012 arbeite ich als Projektingenieur im Bereich regenerative Energien bei der ALTUS AG in Karlsruhe, wo ich hauptsächlich mit der Entwicklung von Windparks betraut bin. Die Förderung der artverwandten Studiengänge im Raum Karlsruhe ist mir ein besonderes Anliegen.


Sektionssekretär
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Gartner

Geboren 1962 in Karlsruhe. Nach dem Abitur Studium der Kartographie an der damaligen Fachhochschule Karlsruhe. 1989 Abschluss als Dipl. Ing (FH) Kartographie. Seit 1989 beim Landesvermessungsamt Baden-Württemberg (heute Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg) im gehobenen technischen Verwaltungsdienst als Diplomkartograph tätig. Zunächst als Mitarbeiter bei der Fortführung der TK 50. Danach Leitung des Sachgebietes Fortführung der TK 100. Lange Zeit Redaktion, Aufbau und Aktualisierung der touristischen Kartenfachdatenbank des LGL. Zur Zeit tätig bei der Herstellung der DTK 25


Sektionsfinanzverwalter
Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Widmann

Geboren 1962 in Karlsruhe. Nach dem Abitur folgte von 1984 bis 1989 das Studium der Kartographie an der damaligen Fachhochschule Karlsruhe. Seit 1990 arbeite ich beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (früher Landesvermessungsamt Baden- Württemberg) im gehobenen technischen Verwaltungsdienst. Ich begann in Stuttgart als Mitarbeiter im Bereich "Fortführung der TK 50". Danach übernahm ich die Leitung des Sachgebiets "Entwicklung rasterbasierter Fortführungsverfahren der Digitalen Topographischen Karten". Die Konfiguration und Programmierung von Anwenderapplikationen für die unterschiedlichen Topographischen Kartenwerke waren hier meine Hauptaufgabe. Mit dem Wechsel nach Karlsruhe in die Abteilung "Produktion" übernahm ich zunächst das Sachgebiet "Präsentation der Daten der Abteilung Produktion", Dort befasste ich mich überwiegend mit der Konfiguration der unterschiedlichen automationsgestützten Signaturierungen für die Digitalen Landschaftsmodelle. Seit dem Jahr 2011 arbeite ich im Bereich Fernerkundung, Photogrammetrie.


Beisitzer
B. Sc. Michael Oßwald

Geboren 1988 in Bruchsal und aufgewachsen in der Gegend zwischen Karlsruhe und Mannheim habe ich mein Abitur im Jahr 2007 am Copernicus-Gymnasium der Stadt Philippsburg erfolgreich abgeschlossen und mich nach dem darauf folgenden Zivildienst dem Studium der Kartographie an der Hochschule Karlsruhe gewidmet (2009-2013). Seit dem ersten Quartal 2014 arbeite ich als Projektingenieur bei der ALTUS AG in Karlsruhe, wo ich hauptsächlich mit der Ermittlung von Potenzialflächen für zukünftige Windparks beauftragt bin.



Beisitzer
Prof. Dr. Detlef Günther-Diringer

Geboren 1963 in Bad Kreuznach, bin ich 1984 zum Studium der Kartographie nach Karlsruhe gekommen (1984 - 1989). Anschließend war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im WWF-Auen-Institut, Rastatt tätig. Nach dem Motto "lebenslanges Lernen" nahm ich berufsbegleitend am zweijährigen UNIGIS-Fernstudium der Universität Salzburg teil (1994/95), um daran anschließend den MSc an der Manchester Metroplitan University abzulegen. Von 2001-2003 erfolgte die Promotion an der Universität Salzburg bei Prof. Dr. J. Strobl. Seit 2004 bin an der Hochschule Karlsruhe in der Fakultät für Informationsmanagement und Medien (ehemals Geomatik) tätig.


Beisitzer
Dipl.-Ing. (FH) Christian Stern

Mit der Region Karlsruhe bin ich seit meiner Kindheit heimatlich verbunden. Einzige Ausnahme war neben dem in England absolvierten Praxissemester im Rahmen meines Studiums des Fachs Kartographie und Geomatik an der Fachhochschule Karlsruhe eine einjährige Tätigkeit als Kartograph an der Universität Eichstätt (Bayern). Seit 2001 bin ich als Laboringenieur im GIS-Labor der Fakultät für Informationsmanagement und Medien der Hochschule Karlsruhe tätig, wo ich die Studierenden bei Ihren übungen im Bereich Geoinformationssysteme unterstütze.


Beisitzer
Prof. Dr. habil. Mark Vetter

Mark Vetter hat bis 1998 in Berlin Geographie studiert und wurde an der Universität München im Jahr 2003 promoviert und war währenddessen und danach mehrere Jahre als Dozent in der GIS-Ausbildung tätig. In verschiedenen projektbezogenen Auslandsaufenthalten hat er angewandte und wissenschaftliche Erfahrungen insbesondere in Kuba und Spanien erlangt. 2010 hat er sich an der LMU München habilitiert und hat als Vertretungsprofessor an der Universität Erlangen im Bereich GIS und an der Jade-Hochschule im Bereich Geoinformatik gearbeitet. Seit Sommersemester 2013 ist er Professor für Kartographie und Geovisualisierung an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Seit Heft 1/2015 ist er Schriftleiter der KARTOGRAPHISCHEN NACHRICHTEN.


Studentischer Beisitzer
Ivan Kvitsel

Geboren 1992 in St. Petersburg, Russland, und lebt seit Ende 1999 in Karlsruhe. Er hat im Jahr 2013 erfolgreich die allgemeine Hochschulreife (Abitur) an dem Humboldt-Gymnasium Karlsruhe erlangt und daraufhin mit dem Studieren an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft begonnen. Seit 2016 ist er ein Mitglied der DGfK Sektion Karlsruhe.


© Sektion Karlsruhe der Deutschen Gesellschaft für Kartographie, 2017